Die Scheiße, die richtige Person zu einem komplett falschen Zeitpunkt kennenzulernen.

Auf unserer Erde leben 7,125 Milliarden Menschen (Stand 2013).
Einer davon soll dein Seelenverwandter sein, dein Partner, deine große Liebe mit der du ans Ende deiner Tage glücklich
verweilen sollst, heiraten, dich fortpflanzen und wenn die Kiddies wieder aus dem Haus sind auf eurer Veranda den Lebensabend
verbringen. So die Theorie. In der Praxis ist es jedoch etwas komplizierter, denn wieso sollten wir den unseren perfekten Partner
in unserem Radius finden?Es ist wohl eher ein Puzzle: Es gibt Teile, die passen perfekt zusammen. Dann gibt es noch jene, die man ein bisschen
reingquetschen muss in das andere Teil, es sieht aber zum Schluss trotzdem passabel aus. Wie ist das bei der Partnerwahl? Gehen wir unafhörlich
Kompromisse ein, nur um unser Puzzle zu vervollständigen. Was ist mit denen, die mit 16 sich verlieben und ein Lebenlang zusammenbleiben?
Liebe oder Kompromiss?

Und nun das Worst Case Szanario. Von allen Menschen auf der Erde triffst du den perfekten Menschen.
Natürlich ist er nicht perfekt, aber für dich ist er das. Das was er, als schlechte Charakterigenschaften beschreibt sind die Dinge,
die dich in ihn verlieben lassen.
Er gleitet nur so in dein Puzzlestück (anzügliche Gedanken an dieser Stelle bitte auslassen, Danke), nein, noch besser, er
scheint das lang ersehnte fehlende Stück zu sein, ohne das du nicht mehr weitermachen könntest bzw. welches dein Werk vervollständigt.
Dieser perfekte Mensch, mit dem du von allen Menschen auf der Erde im Alter auf der Veranda sitzen möchte, taucht leider in einer Zeit
in deinem Leben auf, in der du dies nicht wahrhaben kannst und willst, weil die Umstände wie das unbeliebte ADHS Kind aus dem Kindergarten sind, der jedes fast fertige
Puzzle vom Tisch reist bevor es geklebt, eingerahmt und an die Wand gehongen wird. Einfach nur aus Spaß und weil er es kann.

Dieser Mensch lässt dich an alles glauben und gleichzeitig an deiner Weltansicht zweifeln. Bist du unromantisch, willst du mit ihm
in einem Rosengarten Käse und Baguette auf einer Picknickdecke essen und dabei Weißwein trinken. Hörst du Rock, verfällst du plötzlich einer
Adeleschnulze und hast du deine Familienplanung im Sack, bringt er dich dazu an Liebe auf den ersten Blick zu glauben.

Was passiert, wenn diese Person in deinem Leben auftaucht, du dich verliebst und jeder, nicht ein paar, jeder einzelne Aspekt dagegen spricht?
Wenn auf deiner Positiv/Negativ Mindmap nur negative Dinge stehen, aber du doch einen Weg findest, sie postitiv erscheinen zu lassen?
Das passiert, wenn du liebst. Nicht verknallen, vergucken oder verschoßen sein. Nein, lieben. Und du liebst die Person auch noch 6 Jahre nach
eurem Kennenlernen, weil du weißt, das war sie. Das war deine 1150 km, 12 Jahre ältere und komplett andersdenkende in einem
komplett anderem Universum aufgewachsene und kulturfremde Liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s